Naturheilpraxis Richter

        Alb Balance

Medizinische Blutegel, Quelle Naturheilpraxis Alb Balance

 


Darmsanierung oder kranker Darm, kranker Mensch!

  

Schlafmangel, Hektik im Alltag, zu wenig Ruhephasen, immer höher werdende Anforderungen im Beruf, steigender Druck und Angst vor Arbeitslosigkeit und Existenzängste belasten uns und somit unseren Darm.

Dazu kommen Fehlernährung und Medikamente, aber auch Alkohol, Toxine und andere Suchtmittel. In einem durchschnittlichen Leben von ca. 75 Jahren nehmen wir ungefähr 50 kg reines Gift auf, welches den Verdauungstrakt durchlaufen muss. Aus diesen Einflüssen entstehen Ungleichgewichte und letztlich Krankheiten, die im Darm beginnen, die Behandlung dieser Krankheiten nennt man Darmsanierung.

Der Darm verliert durch diese krankmachenden Einflüsse seine Funktion, und wird regelrecht undicht, er kann seinen Aufgaben nicht mehr nachkommen und reagiert mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten, entzündlichen Prozessen und allergischen Reaktionen. Die Nahrung wird nicht mehr richtig verwertet und aufgespalten, was zu Mangelerscheinungen und zu Autoimmunprozessen führen kann.

Durch diese Störungen im Milieu kommt es zu langen Liegezeiten im Darm und Gärungsprozessen, die das Blut, die Leber und letztlich den gesamten Organismus belasten, wodurch chronische Krankheiten entstehen oder chronische Krankheiten nicht erfolgreich therapiert werden können. Bei z.B. Rheuma sehen wir dieses oft.

Unser Darm ist von abermillionen Bakterien besiedelt welche Hand in Hand in einem geordneten und harmonischen System (Darmflora) zusammen arbeiten. Dieser intakte Darm schützt uns vor Krankheiten und Infekten, was im Gegenzug heißt, dass ein gestörter Darm diesen Schutz nicht bietet. Leider ist es so, dass der gestörte Darm die häufigere Situation ist.

Ein Grund für die Zunahme an Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen liegen in einer gestörten Darmflora. Diese wird in der Praxis leider oft nicht erkannt und/ oder nicht therapiert, was für die Patienten oft zu einer langen Leidensgeschichte führt.

Nicht zu vergessen: 70 - 80 % des Immunsystems sitzen im Darm.

Diese Störungen entstehen u.a. durch:

-PH Wert Veränderungen

-Falsche Ernährungsgewohnheiten (u.a. Fast Food, Konservierungsstoffe)

-Hormonelle Störungen

-Medikamente (insbes. Antibiotika)

-Umweltgifte und Schwermetalle

-krankhafte Veränderungen

-Erreger

-Stress

-Geopathien

-oxidativen Stress (freie Radikale)

-Kaiserschnitt Geburten

-Genfood

-Überangebot an Fett und Kohlenhydrate

-Schlecht verdautes Eiweiß

-Alkohol und Nikotin

Krankheiten die aus einem gestörten Darmmilieu resultieren können:

Z.B.: Allergien, Neurodermitis, Migräne, Infektanfälligkeit, Morbus Chron, Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten, Zöliakie, Hautkrankheiten, Lebererkrankungen, Immundefekte, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Magenerkrankungen, Augenerkrankungen, Mangelerscheinungen, Rheuma, Leaky Gut, Autoimmunerkrankungen u.v.m.

Deshalb gehört der Darm in der naturheilkundlichen Praxis mitbehandelt und es muss eine Milieuregulation und dann eine fundierte Darmsanierung erfolgen um dem chronisch erkrankten Patienten auf Dauer helfen zu können.

Hierbei stützen wir uns diagnostisch auf Labortests, Dunkelfeldmikroskopie und beziehen Geopathologie und Schwermetallbelastung mit ein und erstellen einen auf den Patienten genau abgestimmten Therapie und Sanierungsplan.